Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball


Ryan Thompson



Geboren: 01.01.1985
Größe: 1,85 m
Geboren in: Kingston (Jamaika)
Aktueller Verein: Karriere beendet
Frühere Vereine: Central FC (Trinidad&Tobago), St. Louis FC, Pittsburgh Riverhounds, Tampa Bay Rowdies (alle USA), Väsby United (Schweden), Bradenton Academics (USA), Shamrock Rovers (Irland), Portland Phoenix (USA), Tampa Spartans (Universitätsmannschaft USA), Harbour View (Jamaika)
Länderspiele: 11 (Stand: 22.09.2017)


Ryan Thompson, den wir noch vom Turnier 2003 in Oberndorf in sympathischer Erinnerung haben, spielt mittlerweile für die Tampa Bay Rowdies in der zweithöchsten Spielklasse in den USA.

Der gläubige Christ (Lieblingsbuch: "Die Bibel") ist ein stets freundlicher und ehrgeiziger Typ. Im November 2003 gab er beim 11:1 Kantersieg gegen die Amerikanischen Jungferninseln sein Debüt in der Nationalmannschaft.

Danach spielte er noch bis zum Jahr 2006 bei Harbour View und erhielt dann in den USA ein Sportstipendium. Von 2006 - 2009 studierte er an der Universität von Tampa "Sportsmanagement und Marketing". Neben dem Uni-Team Tampa Spartans spielte er während dieser Zeit auch noch in der 4. US Liga bei Bradenton Academics, einem Club aus Florida.

2009 besuchte unser Webmaster Andreas während einer Reise durch Florida Ryan Thompson in Tampa. Dadurch konnte der erste Kontakt von 2003 wieder aufgefrischt werden.

Nach Beendigung des Studiums im Herbst 2009 ging es für Ryan weiter in die 4. US Liga zu Portland Phoenix. Für den Club, der sich im Bundesstaat Maine befindet, spielte Ryan 13 mal und erreichte mit ihnen das Halbfinale.

Nach einem 2-wöchigen Probetraining beim irischen Kultclub den Shamrock Rovers, unterzeichnete er im Dezember 2010 einen Vertrag in Irland. Die Hälfte seiner ersten Profisaison verbrachte er auf der Bank, da an Stammkeeper Alan Mannus kein Vorbeikommen war. Als Mannus im Juli 2011 nach Schottland wechselte, war der Weg frei für Thompson als Stammtorhüter. Am 27.07.2011 war er der erste jamaikanische Spieler überhaupt, der in der Champions-League Qualifikation spielte. Gegen den FC Kopenhagen schied man jedoch aus.

Dank Thompson schaffte man es aber gegen Partizan Belgrad sich als erster irischer Club überhaupt für die Zwischenrunde der Euro-League zu qualifizieren. In der Euro-League spielte er insgesamt 3 mal und konnte einen Elfmeter gegen Nelson Valdez (ehem. Werder Bremen und zu dieser Zeit Rubin Kazan) parieren. Leider war nach der Vorrunde Schluss. Schluss war auch für ihn nach der Saison 2011, da sein Vertrag aus unerklärlichen Gründen nicht mehr verlängert wurde. Mit dem irischen Traditionsclub schaffte er 2011 das Double (Meisterschaft und Pokal).

Danach hielt er sich wieder in den USA beim Viertligisten Bradenton Academics fit und spielte dort 8 Ligapartien, bevor er im August 2012 zu Väsby United in die 3. schwedische Liga wechselte. Dort kam er lediglich zu 6 Einsätzen.

Nachdem er im Jahr 2013 verleinslos war, wurde er im Januar 2014 von den Tampa Bay Rowdies für 2 Jahre verpflichtet. Obwohl er dort nur Ersatzkeeper ist und erst einmal gespielt hat, fühlt er sich wohl, da ihm Tampa während seiner Uni Zeit ans Herz gewachsen ist.

Überraschenderweise erhielt er in der jüngsten Vergangenheit 2 Einladungen für die jamaikanische Nationalelf. Erst durfte er zum Spiel gegen Frankreich nach Lille im Juni 2014 nachreisen und im September 2014 gehörte er neben Andre Blake zum Aufgebot für das Länderspiel gegen Kanada.

Im November absolvierte er bei der 0:1 Niederlage gegen Japan nach 11 (!) Jahren wieder ein Länderspiel. Trotz der Niederlage war er der beste Mann auf dem Platz und verhinderte mit phantastischen Paraden eine weitaus höhere Niederlage.

Dadurch wurde er auch hinter den etatmäßigen Stammkeeper Andre Blake für den Karibik-Cup 2014 nomminiert. Beim Sieg des Karibik-Cups 2014 absolvierte er zwar kein Spiel, jedoch sorgte er im Lager der Boyz für eine gute Stimmung.

Leider wurde sein Vertrag zum Jahresende bei den Tampa Bay Rowdies aufgelöst. Er kam dort jedoch nicht über die Rolle des Bankdrückers hinaus und spielte nur ein einziges Mal. Anfang Januar 2015 wurde sein Wechsel zu den Pittburgh Riverhounds bekannt gegeben. Es handelt sich dabei zwar nur um die 3. Profiliga in den USA, dennoch ist er dort seit Saisonbeginn unumstrittener Stammspieler.

2015 gegen Kuba absolvierte er beim 3:0 Sieg sein 3. Länderspiel. In diesem Spiel blieb er zum ersten Mal in seiner Karriere in einem Länderspiel ohne Gegentor.

Danach ging seine internationale Karriere erst richtig los. Sahs er bei der Copa America noch bei allen 3 Spielen auf der Bank, so musste er beim Gold-Cup im letzten Gruppenspiel bereits nach 23. Minuten für den verletzten Dwayne Miller in das Tor. In diesem Spiel, sowie im Viertelfinale, Halbfinale und Finale hütete er das Tor der Reggae Boyz. Vorallem im Spiel gegen Haiti konnte er durch zahlreiche Paraden das 1:0 retten. Gegen die USA war er sehr nervös und hatte Glück, dass man trotzdem mit 2:1 gewinnen konnte.

Leider verletzte er sich im Finale gegen Mexiko, so dass er seitdem kein Spiel mehr bestritten hat. Bei der anstehenden WM-Qualifikation wurde er jeweils wieder nomminiert, muss sich jedoch hinter Andre Blake erstmals als Nummer 2 zufrieden geben. Seine Chance wird er aber wieder nutzen, wenn diese kommt.

Vereinsmäßig lief es für ihn 2016 nicht so gut. Bei St. Louis FC kam er lediglich auf 10 Saisoneinsätze. Sein sportlicher Höhepunkt im Jahr 2016 war sicherlich der Sieg gegen den Copa-Meister Chile. Bei dieser Partie stand er 1. Halbzeit lang im Kasten.

Der schönste Höhepunkt im Jahr 2016 war sicherlich die Geburt seiner Tochter Pipa, die im Mai 2016 auf die Welt kam.

2017 wechselte er zu Central FC nach Trinidad&Tobago und kam dort einmal in der Champions-League Qualifikation zum Einsatz. Nebenbei betreibt er in Florida eine Fußballschule.

Am 16.09.2017 teilte er überraschend sein Karrierenende mit 32 Jahren mit. Künftig wird er sich nur noch um seine Fußballschule in Tampa kümmern. Lt. seiner Aussage war Fußball nur ein Hobby für ihn, jedoch wurde es im Laufe der Zeit zu seinem Beruf.


Ersteller des Profils: Lukas
Geändert am: 22.09.2017 von Andreas
Bildquelle: www.concacaf.com