Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball


Dwayne Miller


Geboren: 14.07.1987
Größe: 1,91 m
Geboren in: St. Thomas (Jamaika)
Aktueller Verein: vereinslos
Frühere Vereine: Syrianska FC (Schweden), Harbour View, Tivoli Gardens (beide Jamaika)
Länderspiele: 40 (Stand: 04.09.2018)


Dwayne Miller ist momentan nur der Ersatztorhüter im Natinalteam. Er sammelte bei der peinlichen Asien-Reise unter Bora Milutinovic 2007 erste internationale Erfahrungen. Dabei muss man sagen, dass er noch zu den besten Spielern zählte.

Auch war er ein sicherer Rückhalt bei den Panamamerikaspielen 2007; musste dann aber im Finale Dwayne Kerr den Vortritt lassen. Bei der WM-Qualifikation 2010 konnte er sich den 2. Platz hinter Ricketts nicht erkämpfen, obwohl er bei Harbour View zu den Leistungsträgern zählte. Rene Simones vertraute lieber auf den routinierten Saywers.

Nachdem er 2010 zum schwedischen Zweitligisten Syrianska FC transferiert wurde, erhoffte er sich einen Stammplatz im Nationalteam. Dort sahs er erstmals nur auf der Ersatzbank. Nach 12 Spielen und 20 Gegentoren wechselte der Trainer den Torhüter. Mit Miller im Tor verlor man von 18 Spielen nur einmal und kassierte lediglich 7 Gegentoren. Durch diese Serie stieg man in die 1. schwedische Liga auf, was auch ein Verdienst von Miller war, der statistisch die meisten Schüsse hielt.

Von 2010 - 2013 bestritt er insgesamt 86 Ligapartien für Syrianska FC in der schwedischen Liga.

Im Nationalteam konnte er während seiner Karriere in Schweden einige Spiele betreiten und und schaffte es im Jahr 2012 zur Nummer 1 in der WM-Qualifikation für 2014. War er in der Zwischenrunde der WM-Quali noch unumstrittener Stammtorhüter, musste er in der Hauptrunde seinen Platz an den erfahrenen Donovan Ricketts räumen.

Auch als Ricketts nach der verpassten WM-Teilnahme seine internationale Karriere beendete, schaffte er es erneut nicht unter Winnie Schäfer zur Nummer 1 aufzusteigen. Dem jungen Andre Blake wurde der Vorzug gegeben und auch Torhüter wie Thompson und Kerr erhielten den Vorzug. Aufgrund seiner langwierigen Verletzung schaffte er es kaum noch in das Aufgebot. Sein auslaufender Vertrag in Schweden wurde nicht mehr verlängert.

2014 wurde er zwar gegen die Schweiz als 3. Torhüter nomminiert, kam jedoch nicht zum Einsatz.

Da er 2015 wieder einen Vertrag beim schwedischen Zweitligisten Syrianska FC erhielt und dort regelmäßig spielt, wurde er für die Copa America 2015 nomminiert. Dort zeigte er beim letzten Spiel gegen Argentinien eine starke Leistung und konnte unter anderem einen Lupfer von Messi bravourös parieren.

Beim Gold-Cup 2015 war er gesetzt, jedoch verletzte er sich beim letzten Gruppenspiel gegen El Salvador schwer am Knie. Lange Zeit konnte er auch in Schweden nicht spielen.

Es dauerte fast 2 Jahre bis er sein Comeback im Nationalteam feierte. Im Karibik-Cup Halbfinale gegen Französisch Guyana hielt er beim 4:2 Sieg im Elfmeterschießen mit einer glänzenden Parade einen Elfmeter und zog somit in das Finale ein.

Beim Gold-Cup 2017 sahs er als Ersatzkeeper auf der Bank, kam jedoch im Finale nach der Verletzung von Andre Blake zum Einsatz. Unglücklicherweise kassierte er im Finale 2 Gegentore und man verlor das Spiel mit 1:2.

Da er seit dem 01.01.2018 vereinslos ist, wird es für ihn schwer, sich für das Nationalteam zu empfehlen, vorallem weil man neben Stammtorhüter Andre Blake auf jüngere, einheimische Torhüter baut.


Ersteller des Profils: Lukas
Geändert am: 04.09.2018 von Andreas
Bildquelle: www.sportzedge.com