Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
JUGEND
KARIBIK-CUP
COPA


Chris Humphrey



Geboren am: 19.09.1987
geboren in: St. Catherine (Jamaika)
Größe: 1,80 m
aktueller Verein: Preston North End FC (England)
frühere Vereine: FC Motherwell (Schottland), Stafford Rangers, Shrewsbury Town (alle England)
Länderspiele/Länderspieltore: 12/0 (Stand 10.02.2016)


Humphrey ist ein richtiger "Yardie", obwohl er bereits als 5-jähriger mit seinen Eltern nach England auswanderte. Dort spielte er in den Jugendmannschaften vom FC Wallsall und von West Bromwich Albion. Seine bevorzugte Position war schon damals das rechte Mittelfeld. Später spielte er auch des öftern als Rechtsverteidiger.

Sein Durchbruch als Spieler schaffte er als 19-jähriger bei Shrewsbury Town, die ihn nach einem Probeitraining unter Vertrag nahmen. Von 2006 - 2009 absolvierte er 74 Spiele und erzielte dabei 2 Tore. 2007 wurde er kurzfristig zu den Stafford Rangers verliehen.

Nach starken Leistungen in der Saison 2009 erhielt er einige namhafte Angebote. Am meisten sagte ihm das Angebot des schottischen Erstligisten FC Motherwell zu. Dort unterschrieb er am 15.07.2009 einen Vertrag. Ein Grund für seinen Wechsel war es auch, dass er mit seinem neuen Club um den Einzug in die Champions League mitspielen durfte, was am Ende jedoch nicht geschafft wurde. Immerhin kam er in der Euro-League zu einigen Einsätzen.

Durch starke Leistungen wurde der mehrmalige schottische Meister Glasgow Rangers auf ihn aufmerksam und wollte ihn verpflichten. Der Wechsel kam jedoch nicht zustande. Nach insgesamt 132 Spielen und 8 Toren verließ er den FC Motherwell im Juni 2013 und unterschrieb beim englischen Drittligisten Preston North End einen 3-Jahresvertrag. Ein Grund für den Wechsel war wohl auch, dass bei Preston der ehemalige Manager von Motherwell, Craig Brown, arbeitete und große Stücke auf Humphreys hält.

In der Saison 2014/2015 schaffte er in den Playoff-Spielen mit Preston North End den Aufstieg in die 2. englische Liga. Mitte Oktober 2015 zog er sich eine schwere Schienbeinverletzung zu. Im Dezember erzielt er die Diagnose, dass er bis zum Saisonende ausfallen wird.

2010 zeigte Schottland Interesse ihn zu nomminieren, da er eine schottische Mutter hat, jedoch entschied er sich für sein Geburtsland Jamaika. Seine Karriere im Nationalteam von Jamaika begann 2011, jedoch konnte man ihn aufgrund Probleme beim Pass nicht nomminieren.

Im Mai 2012 gab er beim Heimspiel gegen Panama sein Debüt im Nationalteam und hätte beinahe den Ausgleich bei der 0:1 Niederlage erzielt. Nachdem er eine Woche darauf mit Marlon King in Panama City am Abend wegging und somit die Regeln des Trainerstabs brach, wurde er zusammen mit King bis auf weiteres suspendiert.

Da er sich entschuldigte, durfe er unter dem neuen Trainer Winnie Schäfer im September 2013 im WM-Qualifikationsspiel gegen Costa Rica wieder spielen, ebenso wie King.

2014 spielte er bei allen Partien während der Tour durch Europa und war somit auch beim Gold-Cup 2015 im Aufgebot, nachdem er beim Karibik-Cup und der Copa America nicht nomminiert wurde.

Auch bei der Qualifikation zur WM 2018 gehörte er zum Aufgebot und kam bei beiden Partien gegen Nicaragua zum Einsatz.

Humpreys Stärken sind seine Schnelligkeit und seine Flexibilität auf der rechten Seite. Er kann sowohl defensiv wie auch offensiv spielen. Auch als hängende Spitze kann er eingesetzt werden. Leider kann er sich oft nicht durchsetzen und schießt zu wenig Tore. Aus diesem Grund hat er es im Nationalteam noch nicht zum Stammspieler geschafft.

Wenn er wieder fit ist, gehört er mit Sicherheit zum erweiteren Kreis der Nationalelf.


Ersteller des Profils: Andreas
Geändert am:10.02.2016 von Andreas
Bildquelle: www.dailyrecord.co.uk