Reggae Boyz Jamaikas Nationalteam Nationalelf von Jamaika JFF WM Weltmeisterschaft 1998 2002 2006 Frankreich Deutschland Gold Cup Fotos Nachrichten Fans Fan-Club

Offizielle Internetseite der Deutschen Reggae Boyz Fans
reggae boyz jamaica

jamaika fussball
JUGEND
KARIBIK-CUP
COPA


Deshorn Brown



Geboren: 22.12.1990
Größe: 1,87 m
Geboren in: Manchester (Jamaika)
Aktueller Verein: Shenzen FC (China)
Frühere Vereine: Valerange Oslo FC (Norwegen) Colorado Rapids, Reading United, Des Moines Menace (alle USA)
Länderspiele/Länderspieltore: 15/2 (Stand: 03.10.2016)


Wie so viele Jamaikaner studierte Deshorn Brown in den USA auf dem College. Der ging auf die Universität von Mobile in Alabama. Danach ging es für ihn auf die Universität von Zentralflorida.

Nach starken Leitungen im Fußball bei der Universität wurde er 2013 als 6. Spieler von den Colorado Rapids gedraftet. Sein 1. Profitor erzielte er im März 2013. Mit 10 Saisontoren in seiner Premierensaison gewann er bei den Colorado Rapids den "Goldenen Schuh" für die meisten erzielten Saisontore eines Spielers.

Das blieb natürlich auch dem jamaikanischen Fußballverband nicht verborgen und so absolvierte er im Oktober 2013 in der WM-Qualifikation ausgerechnet gegen seine Wahlheimat USA sein 1. Länderspiel. Auf sein erstes Länderspieltor musste er etwas warten. Dieses erzielte er im Februar 2014 in einem Testländerspiel gegen Barbados.

Für Aufsehen sorgte er bei der Copa America 2015 als er nach dem Spiel auf dem Platz ein Selfie mit Superstar Lionel Messi machte.

Zu dieser Zeit spielte er auch schon in Europa. Von den Colorado Rapids wechselte er im März 2015 zum Osloer Erstligist Valerenga, wo schon Luton Shelton erfolreich spielte.

Im Nationalteam kam er nicht so recht zum Zuge. Während er 2015 noch 3 Spiele bei der Copa America absolvierte wurde er für den Concacaf Gold-Cup nicht mehr nomminiert. In der WM-Qualifikation kam er jedoch in beiden Spielen gegen Nicaragua zum Zuge, ohne jedoch zu überzeugen. Im weiteren Verlaufe der WM-Quali wurde er ebenso wie zur Copa America 2016 nicht mehr nomminiert.

Für ca. 1 Mio. Euro wechselte er im Juli 2016 nach China zu Shenzen.

Aufgrund seines Wechsels in die 2. chinesische Liga wird er es sehr schwer haben sich für das Nationalteam zu empfehlen, da man mittlerweile verstärkt mehr auf einheimische Talente und Profis aus Europa und aus Nordamerika baut. Spieler aus anderen Erdteilen werden aufgrund der Entfernung selten berücksichtigt und auch die Spiele auf Vereinsebene wird selten verfolgt.

Der bullige Stürmer verfügt über eine gute Technik und kann auch auf der Außenbahn eingesetzt werden. Leider ist er vor dem Tor noch nicht kaltschnäuzig genug. Im Nationalteam hat er bis dato den Durchbruch noch nicht geschafft und kann sich nur durch sehr gute Leistungen in China empfehlen.


Ersteller des Profils: Andreas
Geändert am: 03.10.2016 von Andreas
Bildquelle: www.1.vgc.no